häufige Fragen / FAQ

ist noch etwas unklar?

vielleicht finden Sie hier eine Antwort auf ihre Frage, sonst schreiben Sie uns gerne!

häufige Fragen / FAQ

An dieser Stelle beantworten wir häufig gestellte Fragen zu unserem Blühprojekt. Wenn Sie hier keine Antwort auf Ihre Frage finden schreiben Sie uns gerne, wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Akkordion Pfeil Was ist eine Blühpatenschaft?

Mit der Übernahme einer Blühpatenschaft beauftragen Sie uns, den Hof Kaemena, eine entsprechende Fläche aus der konventionellen landwirtschaftlichen Produktion heraus zu nehmen und diese als wertvolle Blühfläche speziell für bedrohte Wildbienen anzulegen.

Akkordion Pfeil Warum sind die Blühflächen speziell für Wildbienen angelegt?

Wenn man vom Insektensterben und Artenschwund bei den Insekten spricht sind meistens die Wildbienen gemeint. Sie sind zum Teil auf ganz spezielle Lebensräume angewiesen, die sie in der Natur immer seltener finden. Daher sind die Wildbienen besonders vom Austerben bedroht. Unsere Aufmerksamkeit bei den Blühflächen liegt also in erster Linie bei den Ansprüchen der Wildbienen.

Akkordion Pfeil Haben denn die Schmetterlinge und Honigbienen auch etwas von den Blühflächen? Und was ist mit anderen Tieren?

Die ausgesuchten Blühkräuter in der Blühmischung und die angepflanzten Sträucher am Feldrand sind besonders wertvoll für die Wildbienen. Sie dienen aber auch vielen anderen Insekten als Futterquelle. Auch die Schmetterlinge und Honigbienen besuchen uns gerne in den Blühflächen und nutzen das vielfältige Nahrungsangebot. Wo viele Insekten sind geht es auch den Vögeln gut: auch diese findet man in den Blühflächen deutlich häufiger als in Mais- oder Getreidefeldern. Nicht zuletzt Hasen, Rehe, Fasane und viele andere Wildtiere nutzen die Blühflächen als Rückzugs- und Ruheraum, sowie zur Nahrungssuche.

Akkordion Pfeil Ich möchte nachhaltig helfen, wie geht das am besten?

Wenn wir wirksam etwas gegen den Artenschwund tun wollen, dann ist es entscheident, dass unsere Hilfe langfristig angelegt ist. In einem Sommer retten wir keine bedrohte Wildbiene. Nachhaltige Blühflächen bieten den Insekten über mehrere Jahre den Lebensraum, den sie suchen. Daher ist den Wildbienen mehr geholfen, wenn Sie die Patenschaft für eine kleinere Fläche für mehrere Jahre übernehmen, als wenn Sie eine größere Fläche für nur ein Jahr auswählen und wir dort nach einem Jahr wieder Getreide anbauen.

Akkordion Pfeil Kann ich meine Blühfläche vor Ort besuchen?

Grundsätzlich ja, nur sind nicht alle Blühflächen direkt erreichbar. Wir legen die Blühflächen dort an, wo sie am meisten Erfolg versprechen: in möglichst sonniger Lage ohne viel Schatten, nicht an Stellen, die zur Staunässe neigen und möglichst in der Nähe zu anderen wertvollen Lebensräumen. Außerdem sollen die Flächen möglichst gut über unsere Betriebsflächen verteilt sein. Da ist dann nicht immer direkt ein Weg an der Blühfläche. Nach Absprache zeigen wir Ihnen aber gerne "ihre" Blühfläche. An gut erreichbarer Stelle werden wir aber eine Blühfläche mit einem "Erlebnispfad" und vielen Informationspunkten ausstatten. Diese Fläche kann jederzeit ohne Anmeldung besucht werden.

Akkordion Pfeil Kann ich meine Blühfläche vor Ort erkennen?

Wir fassen viele kleinere Patenschaften zu größeren Blühflächen zusammen, anders liessen sich diese gar nicht mit dem Trecker anlegen. So entstehen Flächen, die mehrere tausend Quadratmeter groß werden. Eine Abtrennung in den Flächen mit Zaun oder Flatterband wäre zu aufwändig und würde die wilden Tiere stören. In der Tabelle zu unserer "Blühkarte" sind die Parzellen aber alle einzeln aufgeführt und ergeben die jeweilige Flächengröße.

Akkordion Pfeil Darf man auch Blumen pflücken und mitnehmen?

Die meisten der wertvollen Pflanzen blühen eher klein und unscheinbar, sie sind nicht wirklich für die Blumenvase geeignet. Außerdem würden die Insekten natürlich gerne ihre Blüten behalten, sie brauchen diese ja zum Überleben. Wir bitten Sie daher, keine Blüten zu pflücken. Gerade auch am "Entdeckungspfad" in der Blühfläche 1 sollten die Blüten auch für die nächsten Besucher erhalten bleiben. Egal, ob diese angelaufen oder angeflogen kommen ;-)

Akkordion Pfeil Man kann für Blühflächen staatliche Zuschüsse beantragen. Bekommt der Landwirt hier auch noch zusätzlich zu den Patenschaften solche Flächenprämien?

Nein, für die Blühflächen im Patenschaftsprojekt bekommen wir keinerlei weitere Förderung. Diese sehr spezielle Form der Blühflächen für die Wildbienen ist zwar deutlich aufwändiger, als "normale" Blühflächen, sie wird aber nicht gefördert.

Akkordion Pfeil Warum ist eine mehrjährige Blühfläche sinnvoller als eine einjährige?

Neben der Ernährung mit Pollen und Nektar ist es für die Wildbienen wichtig, dass sie Brut- und Nistplätze finden. Ein Großteil der Wildbienen legt dafür über Winter Röhren im Boden an., darin befinden sich die Eier aus denen im Frühjahr der Nachwuchs schlüpft. Einjährige Blühflächen werden im Winter in den Boden eingearbeitet, dabei werden die Brutröhren zerstört. Erst wenn die Blühfläche über mehrere Jahre unberührt bleibt können sich hier die Wildbienen vermehren. Für die Honigbienen sind einjährige Blühflächen gut geeignet, diese überwintern ja in den Bienenstöcken.